20. Dezember 2008

Bisher 250.000 iPhones in der Schweiz verkauft


Bereits im November blickte Provider Swisscom erfolgreich auf das dritte Quartal zurück. Der Start des iPhone 3G verhalf dem Absatz von Mobiltelefonen gehörig auf die Sprünge. Bis zum Jahresende sollen in diesem Jahr rund 3 bis 3,5 Millionen Mobiltelefone in der Schweiz über den Ladentisch gehen. Die Schweizer Cash-Zeitschrift berichtet unterdessen, dass daran auch das iPhone einen großen Anteil habe.

Insgesamt seien bisher 250.000 3G-Exemplare in der Schweiz verkauft worden. Jedes siebte bei der Swisscom abgesetzte Mobiltelefon ist momentan ein iPhone. Bis zum 31. Dezember sollen es zusammen mit importierten Geräten der ersten Generation rund 290.000 iPhones werden, die Swisscom und Orange verkaufen konnten.