22. Dezember 2008

Nächste iPhone Generation mit OpenCL?


Erstaunliche Leistungssteigerungen lassen sich mit der OpenCL-Technik erreichen, die Apple bereits in der kommenden Mac OS X Neuauflage Snow Leopard einsetzen will. Neuste Stellenausschreibungen des Chipherstellers Imagination Technologies deuten jedoch darauf hin, dass Apple OpenCL möglicherweise auch in mobilen Handgeräten wie dem iPhone oder dem iPod touch nutzen will. Denn mit OpenCL lassen sich stromsparende Prozessoren einsetzen, die trotzdem mit komplexen Rechenaufgaben umgehen können.

Bei OpenCL handelt es sich um einen offenen Industriestandard, mit dem Programmierer verschiedene Arten von Recheneinheiten (CPUs, GPUs, Digitale Signalprozessoren oder Cell-Prozessoren) gleichzeitig nutzen können. Damit lässt sich beispielsweise die ungenutzte Rechenkapazität der Grafikkarte in die Systemleistung einbinden und signifikant beschleunigen. Eben solche Programmierer sucht derzeit auch Imagination Technologies, die den PowerVR-Grafikchip entwickeln und herstellen. Apple arbeitet schon seit längerem an einer neuen Version wir können nur hoffen das uns ein weiteres Hammer iPhone erwartet.